APC
KINDERN PATENSCHAFT

Die AMB verfolgt mit dem Projekt “Kinderpatenschaften” (Apadrinhamento de Crianças) das Hauptziel, die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. Sie geht von dem Gedanken aus, dass eine ganzheitliche Lebenshilfe nur dann möglich ist, wenn man auch den Mensch als Ganzes betrachtet. Daher bietet die AMB für die Dauer der Patenschaft Entwicklung sowohl im materiellen Bereich, als auch auch im geistlichen Sinne an, indem sie die Menschen im Wort Gottes leitet und unterrichtet.

Um eine solche Entwicklung zu erreichen, hat die AMB zum Einen ein inhaltliches Programm entwickelt, welches monatlich Aktivtäten und/oder Kurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbietet, zum Anderen auch einen materiellen Hilfeplan aufgestellt, der eine Verteilung von Lebensmittelpaketen, Kostenübernahme von monatlichen Kursgebühren oder Schulmaterialien, Hilfe bei der Konstruktion oder Renovierung von Häusern und die partielle oder gesamte Kostenübernahme bei Krankenbehandlungen, je nach Bedarf, vorsieht.

Unsere Zielgruppe besteht aus Familien, oft mit zahlreichen Kindern, die in groβer Armut leben. Diese Situation wird häufig hervorgerufen durch die niedrige Schulbildung der Eltern, eine chronische Krankheit eines Familienmitglieds, oder das Verlassen-Werden der Familie durch den Vater. Dieser Weggang des Vaters ist in ca. 50% der Familien traurige Realität, was bedeutet, dass in der Hälfte aller betreuten Familie die Mutter alleinerziehend ist und die einzige Versorgerin der Familie darstellt. Derzeit besteht eine Patenschaft für ca. 360 Kinder, die meist aus 6- bis 8-köpfigen Familien stammen.

Ungefähr die Hälfte aller durch die APC betreuten Familien haben ein monatliches Einkommen in der Höhe des festgelegten Mindestlohns, alle anderen liegen unter diesem Wert und sind von unregelmäβigen Einkünften abhängig, als Tagelöhner bei der Ernte, bei der Hausarbeit oder auf dem Bau. Zählen wir die illegal errichteten Hütten an den Rändern der Landstraβe oder auf anderen unadäquaten Landstrichen mit, dann wohnen etwas mehr als die Hälfte aller Patenfamilien mietfrei, d.h. in ihren eigenen “Häusern”. Nur Dank der staatlichen Hilfe “Bolsa Família”, einer Art Kindergeld (ca. 20 – 50 Euro monatlich je nach Anzahl der schulpflichtigen Kinder), und verschiedener Regierungsprogramme, wie beispielsweise einer Übernahme der Stromkosten innerhalb eines vorgegebenen Rahmens, unterstützt durch die Hilfe der Patenschaft bei der AMB, können diese Familien ihr Überleben sichern.

Wenn wir die Arbeitsergebnisse von zwei Jahrzehnten Kinderpatenschaft betrachten, freuen wir uns im Bereich der Bildung mit vielen Erwachsenen, die es Dank der erhaltenen Hilfen geschafft haben, ihre Schule abzuschlieβen, bzw. in manchen Fällen sogar eine Universität zu besuchen. Somit sind sie auf dem ersten Arbeitsmarkt einsatzfähig geworden, und haben die Chance erhalten, ihren eigenen Familien ein würdiges Leben zu bieten. Durch die Unterstützung mittels Investitionen in das Zuhause, haben wir heute viele Familien, die in einem guten Haus leben können. Erfolge im Bereich der Behandlung von schweren Krankheiten, Heilung von Süchten und radikale Veränderungen des Lebens durch seelsorgerliche Gespräche, begegnen uns immer wieder in unserem Arbeitsalltag und zeigen uns die Wichtigkeit unserer Arbeit.

Aber wir sehen auch, dass es viele ungünstige Denkweisen und Lebensanschauungen im Leben unserer Patenfamilien gibt, die sie davon abbringen, Initiative zu zeigen, ein Ziel im Leben zu verfolgen, ihre Schulbildung zu Ende zu führen und ihre Arbeit gewissenhaft zu erledigen. Unser Ziel und unser Traum für die Zukunft ist es, diese Menschen zu motivieren, aus dem negativen Kreislauf auszubrechen und all die Möglichkeiten zu nutzen, die ihnen die Kinderpatenschaft bietet, um ein gesundes Wachstum, sowohl in materieller als auch in kultureller und geistlicher Hinsicht zu erreichen.

Anna Maria Kreusch
APC / APF-KOORDINATOR

AMB-PROJEKTE
APC
KINDERN PATENSCHAFT
APF
FAMILIEN PATENSCHAFT
KINDERTREFFEN
JUNGES NETZWERK
LEBENSPROJEKT

Responsabilidades da equipe de apadrinhamento: Gerenciar, administrar e repassar às respectivas famílias os donativos que chegam.

Manter o contato constante e transparente com os padrinhos informando sempre a atual situação de cada componente da família, e respectivo desenvolvimento, etc…

Deveres da família apadrinhada: Frequentar assiduamente as reuniões, que são realizadas com todas as famílias em conjunto, onde são trabalhados diversos conceitos familiares através da Bíblia Sagrada. Escrever no mínimo duas cartas por ano para os padrinhos contando sua situação, agradecendo a ajuda que está recebendo. Estas cartas sempre são traduzidas pela equipe.

(1) Comunidades onde atua no Município de Palmeira.

Queimadas, Vieiras, Campestre, Guaraúna dos Borges, Tocas, Turvo, Guarauninha, Faxina, Volta Grande.

(2) Comunidades onde atua no Município de Teixeira Soares.

Rio de Areia, Faxinal dos Policenos e Faxinal dos Mineiros.

(3) Comunidade de Sâo João Triunfo.

Faxinal dos Seixas, Ladeira, Vila Cristina.

(4) Comunidade de Fernandes Pinheiro.

Angaí, Avencal.

Número de famílias apadrinhadas que oficialmente tem um padrinho na Alemanha: 110

Número de famílias sendo auxiliadas paralelamente: 130

Total de famílias assistidas pelo projeto: de 230 a 300.

Modalidades de auxílio:

a) Material – Casas, móveis, eletrodomésticos, animais etc…

b) Social – Cursos de informática, material escolar e outros.

c) Espiritual – distribuição de Bíblias, encontros para leitura e pregação da palavra de Deus.

Atuação do projeto:

Consiste em visitas domiciliares nestas comunidades, onde a equipe existente está em contato direto com as famílias discutindo assuntos relevantes à melhoria de vida. Planejamento em que, quando e onde investir os recursos.

Administração e acompanhamento de construções e reformas de casas.

Administração e acompanhamento técnico na construção de hortas caseiras.

Distribuição de novilhas ou vacas leiteiras para famílias necessitadas.

Distribuição de sementes milho, feijão, arroz, e outros.

Distribuição sementes hortaliças diversos.

Distribuição de mudas de árvores frutíferas. Mais de 5000 mudas já foram distribuídas, a maioria já está produzindo.

Aconselhamento matrimonial e orientações as Famílias.

Encaminhamentos de pessoas doentes a médicos, exames laboratórios e outros.

Anna Maria Kreusch

COORDENADORA DO APC / APF

ENDEREÇO

Rua: José Adriano de Freitas - 427

Bairro: Rocio 1 - CEP 84130-000

Palmeira - PR

Fone: (42) - 3252-4350

  • Grey Facebook Icon
KONTAKT

Danke fürs senden!

FÖRDERN LEBEN UND WÜRDE IN JESUS